Funker erreichen Sonderstation "500 Jahre Reformation"

 

Vor 500 Jahren waren die Kirchenfürsten hinter Martin Luther her, in diesem Jahr sind es die Funkamateure. Von den Orten an denen der Reformator Martin Luther gewirkt hat wurde und wird das ganze Jubiläumsjahr ein spezielles Rufzeichen um den Globus gesendet welches an die Reformation vor 500 Jahren erinnern soll. DL 500 ML das ist das international nur einmal existierende Rufzeichen von "Luther", welches die Funkamateure erreichen wollen. Die Petersberger Funker haben bis Juni vor ihren Geräten gesessen und lauschten in den Äther um den Reformator zu hören.

Am 20. Juni war es dann soweit: um 20 Uhr und 4 Minuten Weltzeit, entsprechend 18.04 Uhr Ortszeit, kam die Stimme aus dem Lautsprecher und Alfred Kreß DK7AK 2. Vorsitzender der Petersberger Funkamateure hatte die Lutherstation erreicht.

Dieser Tage kam die Funkbestätigungskarte in Petersberg an und ziert nun den Eingangsbereich der Funkstation im Untergeschoß des Propsteihaus.

 

 


Aufruf

Nun wollen die Funkamateure am Petersberg e.V. die heilige Lioba ebenfalls um die Welt schicken. Dazu suchen wir ein Bild der Heiligen, welches auf eine Urkunde gedruckt werden kann. Wer ein solches Bild hat möge sich bitte mit den Funker in Verbindung setzten.

info@funkamateure-petersberg.de

Dienstags ab 18.00 ist die Funkbude geöffnet.